Vodafone prepaid guthaben auf Vertrag

Die alternative Abrechnungsmethode (und was gemeinhin als Mobilfunkvertrag bezeichnet wird) ist das postpaid-Mobiltelefon, bei dem ein Nutzer einen langfristigen Vertrag (mit einer Laufzeit von 12, 18 oder 24 Monaten) oder einen kurzfristigen Vertrag (auch gemeinhin als fortlaufender Vertrag oder 30-Tage-Vertrag bezeichnet) und Abrechnungsvereinbarungen mit einem Mobilfunkbetreiber (Mobilfunkbetreiber oder Mobilfunknetzbetreiber) abschließt. Nein. Alle verbleibenden Prepaid-Guthaben gehen verloren, wenn Sie auf einen Plan übertragen. Allerdings bieten die meisten Prepaid-Telefone Roaming jetzt mit einer der folgenden Methoden an: Vodafone bietet bundesweit Nur-Prepaid-SIM-Dienste in eigenen 3G- und 4G-Netzen an. Zu den Prepaid-Angeboten von Vodafone gehören Combo Plus-Pläne, vollgepackt mit Daten und internationalen Minuten. Ihr Combo Plus Starter Pack bietet Ihnen 30 GB mobile Daten, während der 365 Plus Plan bis zu 365 Tage dauert. Sobald Sie den am besten geeigneten Prepaid-Service ausgewählt haben, können Sie Ihre SIM-Karte online aktivieren. Die einfachsten Möglichkeiten, Ihre SIM aufzuladen, sind über Express Recharge oder My Vodafone. 5G wurde 2019 an einigen Stellen gestartet. Alle eigenen Marken Vodafone Prepaid SIM-Karten können es verwenden, aber nur wenige Handys sind bisher in der Lage, 3500 MHz (n78). Die Self-Service-App von Vodafone bietet viele praktische Funktionen, um die Verwaltung Ihres Kredits zu vereinfachen. Dort und an Tankstellen, Supermärkten und Kiosken finden Sie Lycas Nachladegutscheine.

Sie können versuchen, online auf Ihrem Konto mit Kreditkarte aufzuladen, da einige (aber nicht alle) internationalen Karten akzeptiert werden. Als letztes Mittel können Sie auch PayPal oder PaySafeCards nutzen oder Guthaben von anderen Lycamobile SIM-Karten sogar aus einem anderen Land gegen Aufpreis tauschen. Die Waagenprüfung erfolgt um *131 €. Die Pay-and-Go-Pläne funktionieren nach einem Pay-Modell, bei dem Sie eine bestimmte Menge an Guthaben kaufen und Gebühren für jede Minute eines Anrufs, gesendeten Textes oder MB-Daten abgezogen werden. Das 30-Dollar-Kreditpaket kommt mit 180 Tagen Ablauf, während die 40- und 50-Dollar-Kreditpakete ganze 365 Tage dauern. Ein Prepaid-Mobilgerät (auch als Pay-as-you-go (PAYG), Pay-as-you-talk, pay and go, go-phone oder Prepay bezeichnet) ist ein mobiles Gerät wie ein Telefon, für das im Vorfeld der Servicenutzung ein Guthaben erworben wird. Das erworbene Guthaben wird verwendet, um Telekommunikationsdienste an dem Punkt zu bezahlen, an dem der Dienst abgerufen oder genutzt wird. Wenn kein Guthaben vorhanden ist, wird der Zugriff vom Mobilfunknetz/Intelligent Network verweigert. Benutzer können ihr Guthaben jederzeit mit einer Vielzahl von Zahlungsmechanismen aufladen. (“Pay-as-you-go”, “PAYG” und ähnliche Begriffe werden auch für andere Nicht-Telekommunikationsdienste verwendet, die durch Vorauszahlung bezahlt werden.) Bevor Sie aufladen, müssen Sie Ihre Handynummer und Debit- oder Kreditkartennummer oder Ihren Gutscheincode bereithalten.

Dies führt zu einem “Ein/Aus” oder “Alles oder Nichts” Angebot für die Prepaid-Dienstleister und ihre Kunden (d. h. das Konto hat entweder genug Guthaben, um das Telefon zu benutzen, oder es nicht). Einige Betreiber (z. B. Orange) erlauben ihren Prepaid-Kunden einen kleinen negativen Saldo, um kurze Anrufe oder Texte zu ermöglichen, wenn das Guthaben des Kunden vollständig genutzt wurde. Dies wird dann abgezogen, wenn der Kunde als nächstes mehr Guthaben hinzufügt. Kein Vertrag, keine Rechnungen, kein Aufhebens. Holen Sie sich eine kostenlose SIM-Karte und laden Sie Ihr Telefon auf, wie Sie gehen. Es gibt keinen Basistarif, da Sie einen Plan mit Daten für den Zugriff auf das Internet aktivieren müssen.

This entry was posted in Non classé. Bookmark the permalink.